Leitfaden für KMU-Webseiten

To whom it may concern – Ein kleiner Leitfaden, wie KMU mehr aus ihren Webseiten holen können:
Eine KMU-Webseite ist eines der wichtigsten Instrumente der Kundenakquise & Kundenbindung. Aufgrund dessen sollte man davon ausgehen, dass die vergleichsweise kleinen und weniger komplexen KMU-Internetauftritte mehrheitlich gut gemacht sind und den Ansprüchen genügen.

Doch die Realität sieht anders aus: Ein Großteil der Auftritte hat lediglich im Vorhandensein der Internetadresse auf Visitenkarten und Prospekten eine Daseinsberechtigung. Soll heißen: Erstellt nach dem Motto „Wir brauchen heutzutage halt eine Homepage“ verweilen die Seiten über Jahre unverändert auf den Servern und man wundert sich, warum sich kein Erfolg einstellen will.

weiterlesen unter www.analog.de/kmu-websites-erfolgreich-betreiben/

TemplaVoila FCE: Klassen für Container per Dropdown bzw. Select-Field im Backend auswählbar machen

Wer mittels TemplaVoila eigene Contentelemente erstellt, stößt früher oder später auf folgende Problemstellung:

Es soll verschiedene Varianten eines Flexible Content Elements geben, die sich nur durch Textfarben oder Hintergründe unterscheiden. Der Quellcode der Elemente differiert nur durch verschiedene Klassen des Elternelements (z.B. <div class=”red”> oder <div class=”blue”>). Eine wenig elegante Lösung wäre es nun, für jede dieser Situationen eine eigenes CE zu erstellen, da dies das Backend unnötig aufbläst und zudem mehr Zeit in Anspruch nimmt.

TemplaVoila bietet die Möglichkeit, diese Klassen per Select-Field in der Editieransicht des Contentelements auswählbar zu machen.
Weiterlesen

Tutorial: Framework jQuery Mobile – Aufbau einer Mobile Version Ihres Internetauftritts

Dieses Tutorial zeigt den grundlegenden Aufbau einer Mobilversion unter Verwendung des Frameworks jQuery Mobile. Es werden Kenntnisse zu HTML und CSS vorausgesetzt. Sämtliche Links zu benötigten Dateien finden Sie am Ende dieser Seite.

Die Anzahl der Mobiltelefone, die Internetseiten anzeigen können, steigt von Tag zu Tag. Grund genug, darüber nachzudenken, eine eigene Mobile Version der eigenen Website anzubieten, denn für Handys und Smartphones gelten ein wenig andere Regeln, als für Desktop-Rechner, so dass die “normale” Version der Seite meist nicht optimal auf Mobiltelefonen funktioniert. Als Beispiele seien die kleinere Auflösung und die geringere Rechengeschwindigkeit von Handys erwähnt. Weiterlesen

Tutorial: Erstellen einer Mobile Version für Ihre Website mit TYPO3 & TemplaVoila

Dieses Tutorial wurde von TYPO3-Coreteam-Member Dmitry Dulepov auf dessen Blog in englischer Sprache veröffentlicht. Wir danken dem Autor für die freundliche Erlaubnis zur Übersetzung und Veröffentlichung unter typo3-book.com.

Moderne Mobiltelefone und Smartphones sind in der Lage, Internetseiten immer besser darzustellen. In den Zugriffsstatistiken tauchen diese Geräte mit vermehrter Häufigkeit auf, so dass eine für mobile Endgeräte optimierte Seite ein wichtiger Geschäftsfaktor werden kann. In diesem Beitrag erkläre ich, wie man eine für Mobile Agents optimierte Version der eigenen Website auf Basis von TYPO3 und TemplaVoila erstellt. Weiterlesen

Workshop TemplaVoilà – Teil 2: Eigene Content-Elemente erstellen

Nachdem der Workshop in T3NNr. 13 gezeigt hat, wie Seiten-Templates erstellt und gemappt werden, geht es diesmal darum, eigene Content-Elemente zu konzipieren. Mit Hilfe von TemplaVoilà ist es sehr einfach, diese zu erstellen und dem Redakteur zur Verfügung zu stellen.
Weiterlesen

Templa Voila – Spalten im Backend layouten und anordnen

Wenn man mit Templa Voila arbeitet, hat man backend-technisch schon einige Vorteile. Zum Beispiel ist auf Page-Template Ebene nur vorhanden, was auch mit Inhalt gefüllt werden kann. Es ist also schon “aufgeräumter” als das normal Layout des Backends wo ja standardmäßig immer die Spalten “left”, “normal”, “right” und “border” vorhanden sind.

Nun ist es aber auch in TV so, dass die Spalten standardmäßig immer die gleichen Ausmaße haben und je nach Reihenfolge beim anlegen des Mappings auch eine horizontale Anrichtung. Bei ein oder zwei Spalten ist das erstmal kein Problem. Hat man jedoch mehr Spalten wird es langsam aber sicher unübersichtlich.

Es gibt jedoch eine Lösung für dieses Problem. Man kann hier eigens Tabellen erstellen und die Spalten individuell anordnen. Das ganze funktioniert so:
Man muss in das XML des jeweiligen TV-Templates gehen und folgenden (hier beispiel-code) einfügen:

In diesem Beispiel werden die Felder ###field_eins### bis ###field_drei### in einer Tabelle angeordnet. Das Ganze muss in den “meta” Bereich eingestellt werden.
So lassen sich die Backendfelder aufteilen, mit Farben versehen und in Ihrer Breite anpassen.
Somit lässt sich das Backend für den Redakteur um einiges schöner und benutzerfreundlicher gestalten.

Neue Version von TYPOGENTO veröffentlicht…

Wie die Firma soeben veröffentlich hat, ist eine neue Version des Plugins Typogento (sowohl für TYPO3 als auch für Magento) veröffentlicht. Es sind einige Bugfixes eingebaut und der Plugin, mit dem ich schon gearbeitet habe, ist ein gutes Stück weitergekommen. Hier findet Ihr den offiziellen Blogeintrag: http://www.typogento.com/blog/blog-post/2009/02/04/typogento-version-020-is-out-now.html
Ich bin jetzt auf dem Weg nach Leipzig und werde dort den “meet-magento-day” besuchen.
Danach werde ich mehr über den Plugin (die Plugins) berichten.
Ach ja… ich habe zusammen mit Flagbit eine Dokumentation verfasst. Diese ist auf www.typogento.com zu lesen. Bis dato ist diese, genau wie die Extensions auch, im Betastatus. Sie sollte aber schon so weit sein, dass man die Plugins erfolgreich zum laufen bringen sollte.
Stay tuned for more informations!

TemplaVoila – Tutorial Teil 1 – Templates erstellen und mappen

In den letzten beiden T3N-Magazinen (http://t3n.yeebase.comOpen Source und TYPO3) habe ich jeweils einen Artikel über das Arbeiten mit TemplaVoilà geschrieben und möchte euch hier die beiden Teile zur Verfügung stellen. Für Feedback und/oder Anregungen und Tipps bin ich dankbar!

Diese Einleitung soll es TemplaVoilà-Einsteigern ermöglichen, innerhalb kurzer Zeit eine Website mit TYPO3 und TemplaVoilà zu realisieren. Grundkenntnisse in TYPO3 und TypoScript werden vorausgesetzt, sind aber nicht zwingend notwendig. Jedoch wird in diesem Tutorial auf die eingebundenen TypoScript-Templates und die grundsätzlichen Funktionsweisen von TYPO3 nicht eingegangen.

Weiterlesen