TemplaVoila FCE: Klassen für Container per Dropdown bzw. Select-Field im Backend auswählbar machen

Wer mittels TemplaVoila eigene Contentelemente erstellt, stößt früher oder später auf folgende Problemstellung:

Es soll verschiedene Varianten eines Flexible Content Elements geben, die sich nur durch Textfarben oder Hintergründe unterscheiden. Der Quellcode der Elemente differiert nur durch verschiedene Klassen des Elternelements (z.B. <div class=”red”> oder <div class=”blue”>). Eine wenig elegante Lösung wäre es nun, für jede dieser Situationen eine eigenes CE zu erstellen, da dies das Backend unnötig aufbläst und zudem mehr Zeit in Anspruch nimmt.

TemplaVoila bietet die Möglichkeit, diese Klassen per Select-Field in der Editieransicht des Contentelements auswählbar zu machen.
Weiterlesen

Schnellerer Workflow beim Kopieren von Contentelementen mit dem TemplaVoila-Pagemodul

Wer im TemplaVoila Pagemodul ein Inhaltselement auf mehrere Seiten des Internetauftritts kopieren möchte, kennt das Problem:

  1. Nach dem Einfügen verschwindet der Paste-Button – um das Element ein zweites Mal einzufügen, muss erneut der Copy-Button betätigt werden, was den Workflow erheblich verlangsamt.
  2. Die kopierten Elemente sind auf “hidden” gesetzt und dem Elementtitel wird ein (copy) vorangestellt. Das kopierte Element muss also noch editiert und auf “sichtbar” geschaltet werden, ehe es auf die Öffentlichkeit losgelassen werden kann.

Um dies zu verhindern, fügen wir im TS-Field der Rootpage die folgenden Zeilen TypoScript ein:

Viel Spaß beim weniger mühsamen Kopieren!

Tutorial: Erstellen einer Mobile Version für Ihre Website mit TYPO3 & TemplaVoila

Dieses Tutorial wurde von TYPO3-Coreteam-Member Dmitry Dulepov auf dessen Blog in englischer Sprache veröffentlicht. Wir danken dem Autor für die freundliche Erlaubnis zur Übersetzung und Veröffentlichung unter typo3-book.com.

Moderne Mobiltelefone und Smartphones sind in der Lage, Internetseiten immer besser darzustellen. In den Zugriffsstatistiken tauchen diese Geräte mit vermehrter Häufigkeit auf, so dass eine für mobile Endgeräte optimierte Seite ein wichtiger Geschäftsfaktor werden kann. In diesem Beitrag erkläre ich, wie man eine für Mobile Agents optimierte Version der eigenen Website auf Basis von TYPO3 und TemplaVoila erstellt. Weiterlesen

Workshop TemplaVoilà – Teil 2: Eigene Content-Elemente erstellen

Nachdem der Workshop in T3NNr. 13 gezeigt hat, wie Seiten-Templates erstellt und gemappt werden, geht es diesmal darum, eigene Content-Elemente zu konzipieren. Mit Hilfe von TemplaVoilà ist es sehr einfach, diese zu erstellen und dem Redakteur zur Verfügung zu stellen.
Weiterlesen

RealURL legt keine Konfigurationsdatei (realurl_autoconf.php) an

RealURL ist eine feine Sache, wenn es darum geht den Verweisen in TYPO3 das Sprechen beizubringen. In letzter Zeit hatte ich oftmals das Problem, dass die automatische Konfiguration versagte. Genauer: Die Datei realurl_autoconf.php wurde nicht angelegt. Schuld an der Misere war die parallel installierte Extension Powermail, die verhindert, dass RealURL die Konfigurationsdatei schreiben kann.

Abhilfe bringt das zeitweilige Deinstallieren von Powermail. Wenn man nun RealURL neu installiert, wird die Datei realurl_autoconf.php angelegt. Jetzt kann auch Powermail wieder installiert werden und alles ist fein.

Alternativ findet sich unter http://forge.typo3.org/issues/show/1441 ein Patch für Powermail

Firefox 3.5, TYPO3 4.3 und Templavoila 1.4.1: Leere Seite beim Anlegen eines neuen Contentelements

Wer mit dem Firefox 3.5 ein neues Inhaltselement im TYPO3-Backend anlegen möchte, bekommt in schöner Regelmäßigkeit eine triste graue Seite statt des Wizards zu sehen. Betrachtet man den Quelltext des beinhaltenden Frames, so fällt auf, dass dieser komplett und oberflächlich betrachtet korrekt ist. Ein Reload des Frames bringt schließlich das gewünschte Ergebnis: Man erhält die Liste der zur Verfügung stehenden Content-Elemente und kann wie gewohnt weiterarbeiten. Ein Klick mit der rechten Maustaste auf das Plus-Symbol und das Öffnen in einem neuen Tab funktioniert ebenso. Leider stellen beide Varianten keine befriedigenden Alternativen dar.

Das Thema wird bereits im TYPO3-Bugtracker behandelt – leider brachten beide angebotenen Patches keine zuverlässige Lösung.

Was bei mir funktioniert, ist die Vorgehensweise aus der Fehlerbeschreibung selbst:

Die Zeile 283 in der Templavoila-Datei mod1/db_new_content_el.php mit folgendem Inhalt:

$this->content= $this->doc->insertStylesAndJS($this->content);

wird durch diese Version ersetzt:

$this->content.= $this->doc->insertStylesAndJS($this->content);

Seither erscheint der Wizard wieder ordnungsgemäß. Da ich keine Tabs zur Gruppierung der Contentelemente im Wizard nutze, kann ich keinen “broken output” (im Bugtracker beschrieben) feststellen. Alles fein soweit.

Ebenfalls Erfahrung mit diesem leidigen Thema gemacht und evtl. sogar eine elegantere Lösung parat? Dann bitte einen Kommentar hinterlassen. Vielen Dank!

Fileicons für Filelist in TYPO3 erweitern und eigene verwenden

Ich habe auf ihans.de einen hilfreichen Post gefunden, der es ermöglicht in dem Contentelement Filelist von TYPO3 weitere File-Icons hinzuzufügen und eigene zu verwenden. Verwendet man nämlich Dateitypen die TYPO3 nicht kennt, wird einfach ein neutrales Icon dargestellt.

Um eigene Icons (für nicht bekannte Dateitypen wie z.B. DWG-Dateien) hinzuzufügen braucht man diese als .gif Datei (Standartgröße 18×16 Pixel). Diese stellt man dann auf dem Server in diesem Verzeichnis bereit : “typo3/sysext/cms/tslib/media/fileicons/”

Danach muss man im Installtool von TYPO3 im Abschnitt “imagefile_ext” (unter All Configuration) die gewünschte Endung (z.b. dwg) hinzufügen. Werden nun Dateien diesesn Typs in dem Contentelement Filelist verwendent, wird das Icon dargestellt (wenn man Layout1 gewählt hat)
Möchte man eigene Icons verwenden, kann man die vorhandenen Icons in dem Ordner “typo3/sysext/cms/tslib/media/fileicons/” austauschen.

VORSICHT: Es ist anzunehmen, dass diese Fileicons (sowohl die neu hinzugefügten als auch die ersetzen) beim nächsten Update von TYPO3 überschrieben werden – bzw. in der neuen Source natürlich nicht vorhanden sind. Diese müssen dann wieder bereitgestellt werden. Die Einträge im Installtool sollten jedoch noch vorhanden sein.

TYPO3: FE Login funktioniert nicht im Internet Explorer

Eine interessante Problematik in Zusammenhang mit Internet Explorer und der System-Extension felogin: Während der Frontend Log-In im Firefox reibungslos funktioniert, bleiben IE-Benutzer aussen vor. Es ist nicht möglich, sich an der Webseite anzumelden. Die Seite mit dem Anmeldeformular wird neu geladen, sonst passiert nichts – keine Fehlermeldung, nothing!

Der Fehler lässt sich ganz einfach beheben: Im Install-Tool von TYPO3 muss lediglich die Cookie-Domain gesetzt werden, z.B. domain.de, schon funktioniert die Anmeldung wieder.

Alternativ kann manuell folgende Zeile in die localconf.php eingefügt werden:

$TYPO3_CONF_VARS['SYS']['cookieDomain'] = ‘domain.de’;