Voreingestellte Title-Tags für Links in TYPO3 anpassen

Wer mit TYPO3 arbeitet, kennt das Problem: Beim Einfügen deines Links wird das Title-Feld mit “Opens internal link in current window” oder einer der weiteren Varianten für Filelinks und E-Mail-Links vorbefüllt. Das ist relativ lästig und sollte nicht einfach ignoriert werden, da der Title als Tooltip eingeblendet wird, wenn man mit der Maus auf den entsprechenden Link zeigt.

Folgendes TypoScript, das in das TSconfig-Feld der Rootpage gehört, schafft Abhilfe:
Weiterlesen

Schnellerer Workflow beim Kopieren von Contentelementen mit dem TemplaVoila-Pagemodul

Wer im TemplaVoila Pagemodul ein Inhaltselement auf mehrere Seiten des Internetauftritts kopieren möchte, kennt das Problem:

  1. Nach dem Einfügen verschwindet der Paste-Button – um das Element ein zweites Mal einzufügen, muss erneut der Copy-Button betätigt werden, was den Workflow erheblich verlangsamt.
  2. Die kopierten Elemente sind auf “hidden” gesetzt und dem Elementtitel wird ein (copy) vorangestellt. Das kopierte Element muss also noch editiert und auf “sichtbar” geschaltet werden, ehe es auf die Öffentlichkeit losgelassen werden kann.

Um dies zu verhindern, fügen wir im TS-Field der Rootpage die folgenden Zeilen TypoScript ein:

Viel Spaß beim weniger mühsamen Kopieren!

Projekt live schalten: Andere BaseURL für im TYPO3-Backend angemeldete User

Die Entwicklung neigt sich dem Ende, jetzt müssen nur noch die DNS-Einträge der Domain auf das neue Web zeigen und die BaseURL entsprechend angepasst werden. Durch letzteres wird jedoch ein weiteres Arbeiten am Web – und sei es nur auf Content-Ebene – deutlich erschwert bis unmöglich, da sich das Front-End nicht mehr fehlfrei aufrufen lässt (falsche Pfade zu CSS und JS etc.). Dann hilft nur noch warten, bis die Live-URL auf das neue Web zeigt, was im Einzelfall bis zu 24h dauern kann.

Vor der Umstellung der A-Records ist es daher hilfreich, wenn man zwei verschiedene BaseURLs für normale Besucher und im Backend angemeldete Benutzer konfiguriert.

Dies lässt sich mit folgendem TS realisieren:


####general baseURL####
config.baseURL = http://www.xyz.de/

####baseURL for BE-Users####
[globalVar = TSFE : beUserLogin > 0]
config.baseURL = http://entwicklung.server.de/
[global]

Nun bekommen die Backend-User die URL des Entwicklungsservers und die regulären Besucher die Live-URL – es kann problemlos weiter am CMS gearbeitet werden. Sind die DNS-Änderungen abgeschlossen, können die letzten 4 Zeilen einfach gelöscht oder auskommentiert werden.

tt_news Kategorien mit seperater CSS Class versehen

Um z.b. die tt_news Kategorien in verschiedenen Farben zu zeigen, oder jeder Kategorie ein eigenes background-image zu geben, muss man diese erstmal mit einer eigenen CSS Klassen versehen.

Dies geht seit tt_news 3.0 mit den genericmarkers

Hier ein Beispiel wie man dies umsetzen kann:

im TypoScript Setup Feld des Templates:

plugin.tt_news.genericmarkers {
data = uid, image, bodytext
catid = TEXT
catid {
value = cat-
wrap = |{register:newsCategoryUid}
insertData = 1
}
}

Nun kann man im tt_news template den Marker ###GENERIC_CATID### verwenden.

Dies würde dann z.b. so Aussehen:

<div class=”###GENERIC_CATID###”>

Die Ausgabe im HTML ist dann diese:

<div class=”cat-15″>

Maximale Bildgröße für FCE in TemplaVoila

In vielen meiner Webs benutze ich TemplaVoila – hier setze ich FCE zum unterteilen der Seiten ein z.B. 50%-50%. Jedoch hatte ich immer das Problem das man beim einpflegen von Bildern  darauf achten muss wie breit die Spalten sind. Benutze man zu große Bilder wurde dadurch der <div> Container aufgeschoben und zerstörte die Darstellung. Die in den Konstanten angegebene “Max Image Width” [styles.content.imgtext.maxW] galt ja nur für den gesamten Content Bereich.

Um im TemplaVoila eine “Max Image Width” zu vergeben muss man lediglich wenige Zeilen Code unter “Data processing” im Feld TypoScript Code einfügen (5.maxImageWidth = 370 nach bedarf anpassen) :

5 = LOAD_REGISTER
5.maxImageWidth = 370
10= RECORDS
10.source.current=1
10.tables = tt_content
15 = RESTORE_REGISTER

Templa Voila – Spalten im Backend layouten und anordnen

Wenn man mit Templa Voila arbeitet, hat man backend-technisch schon einige Vorteile. Zum Beispiel ist auf Page-Template Ebene nur vorhanden, was auch mit Inhalt gefüllt werden kann. Es ist also schon “aufgeräumter” als das normal Layout des Backends wo ja standardmäßig immer die Spalten “left”, “normal”, “right” und “border” vorhanden sind.

Nun ist es aber auch in TV so, dass die Spalten standardmäßig immer die gleichen Ausmaße haben und je nach Reihenfolge beim anlegen des Mappings auch eine horizontale Anrichtung. Bei ein oder zwei Spalten ist das erstmal kein Problem. Hat man jedoch mehr Spalten wird es langsam aber sicher unübersichtlich.

Es gibt jedoch eine Lösung für dieses Problem. Man kann hier eigens Tabellen erstellen und die Spalten individuell anordnen. Das ganze funktioniert so:
Man muss in das XML des jeweiligen TV-Templates gehen und folgenden (hier beispiel-code) einfügen:

In diesem Beispiel werden die Felder ###field_eins### bis ###field_drei### in einer Tabelle angeordnet. Das Ganze muss in den “meta” Bereich eingestellt werden.
So lassen sich die Backendfelder aufteilen, mit Farben versehen und in Ihrer Breite anpassen.
Somit lässt sich das Backend für den Redakteur um einiges schöner und benutzerfreundlicher gestalten.

Cache in TYPO3 leeren auch für Redakteure zur Verfügung stellen

Manchmal kann es ganz nützlich sein, wenn auch Redakteure oder anderen BE Benutzern im TYPO3 Backend das Cache leeren können.

In TYPO3 kann man hierzu einfach folgendes Script in der TSconfig der Benutzergruppe oder des Benutzers hinzufügen.

### Loescht den FE-Cache ###
options.clearCache.pages = 1

### Loescht FE-Cache und Cache in typo3conf ###
options.clearCache.all = 1

Damit der Benutzer aber auch die praktischen Buttons oben Rechts im Backend zum löschen des Caches hat, muss man zusätzlich noch die Extension “Clear Cache for BE-Users (cl_becache)” installieren.

Nach der Installation kann man in der betreffenden Gruppe einen Haken im Abschnitt “FE-Cache löschen aktivieren” setzen. Danach sollte bei allen Usern in dieser Gruppe der gewohnte “Cache löschen Button” erscheinen.

Schnell zur TSREF – Wenn man mal schnell ein TypoScript sucht

Auf http://t3blog.de/2007/12/12/quickie-der-schnellste-weg-zur-tsref/ habe ich folgende Info gefunden:
Unter diesem Link kann man die offizielle TSREF finden… also es ist eigentlich nur eine Domain die direkt auf die TSREF linkt… aber trotzdem schnell. Also hier die Domain: http://www.tsconfig.de – TypoScript für schnelle!

Nich sonderlich prikelnd… aber trotzdem schön schnell :)